Forward Darlehen

Ein Forward Darlehen ist ein Annuitätendarlehen, mit dem sich im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung ein für die Zukunft günstiger Zinssatz sichern lässt.

Diese Art von Finanzierungen gibt es erst seit gut zehn Jahren in Deutschland. Das Darlehen wird zu einer Zeit beantragt, da die Immobilienfinanzierung mit der Zinsbindung noch läuft. Das gewährte Darlehen wird dann erst nach der Vorlaufzeit, die bei einigen Banken heute schon bis zu fünf Jahren betragen kann, ausgezahlt. Dabei wird die Spanne zwischen dem Abschluss des Vertrages und dem Beginn der Laufzeit als Forward Periode bezeichnet. Für diesen gesamten Zeitraum berechnet die Bank keine Bereitstellungszinsen. Mit einem Forward-Darlehen, das immer grundbuchrechtlich besichert wird, kann der Darlehensnehmer in Abhängigkeit von der Höhe des zu finanzierenden Betrages deutlich Kosten für Zinsen einsparen.

Wer sich beispielsweise bei den heute günstigen Zinsen ein Forward Darlehen für eine Auszahlung in fünf Jahren sichert, braucht sich mit dem Thema Zinsentwicklung bei Bauzinsen vorerst nicht mehr zu beschäftigen. Viele Darlehensnehmer kennen nicht die verschiedenen Möglichkeiten, die sie haben, wenn die Zinsbindungsfrist abläuft. Es muss nicht zwangsläufig das Prolongationsangebot der bisherigen Bank angenommen werden. Vergleichen hilft sparen und das ist im Zusammenhang mit den Beträgen, um die es bei der Finanzierung von Immobilien geht, sehr wichtig. Geht es doch dann gleich um mehrere Tausend Euro.

Weiterführende Informationen:

1. Verbraucherzentrale Bremen [ Mit einem Forward-Darlehen niedrige Zinsen sichern ]
2. Manager Magazin [ Forward Darlehen Vergleich ]